EZA MAGAZINE

Jugendbeschäftigung

Es ist eines der schwerwiegendsten Probleme in der Europäischen Union: Jugendarbeitslosigkeit. Gerade in Ländern Süd- und Südosteuropas sorgt sie für soziale Spannungen und Perspektivlosigkeit. In vielen Ländern Europas leiden junge Beschäftigte außerdem unter niedrigen Löhnen und prekären Arbeitsbedingungen. Oft gelingt der Zugang zum Arbeitsmarkt nicht und viele junge Leute suchen ihr Glück außerhalb ihres Heimatlands. Dabei sind junge Menschen die Zukunft Europas und der Europäischen Union. Wir von EZA versuchen durch unsere Vernetzung, Lösungen aufzuzeigen und neue Wege im Bereich der Jugendbeschäftigung zu fördern.

„Wenn Arbeit das Tor zur Armut nicht verschließt“: Die Rolle der Arbeitnehmerorganisationen
Athen / GR
Bessere Bildung und lebenslanges Lernen als Voraus - setzung für eine bessere Zukunft für junge Menschen
Zagreb / HR
Mehr als eine Realität: Jungsein auf dem Europäischen Arbeitsmarkt von heute!
Herzogenrath/DE
Jugend und Mobilität: neue europäische Arbeitnehmer/ innen
Paris / FR

Publikationen

Junge Menschen und der Arbeitsmarkt

Die Rolle des sozialen Dialogs bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Strategie Europa 2020 – Die Lage junger Menschen auf dem europäischen Arbeitsmarkt

Jugendarbeitlosigkeit