EZA MAGAZINE

Struktur

Das EZA ist eine Gesellschaft ohne Gewinnzweck nach Luxemburger Recht. Die allgemeine Aufgabe von EZA ist ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken gewidmet. EZA strebt keinen Gewinn an. Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Der Auftrag von EZA ist die Förderung der sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung des Zusammenlebens auf der Grundlage christlich-sozialer Werte. Besondere Berücksichtigung sollen der Aufbau des Sozialen Dialogs und die sozialen Probleme auf europäischer Ebene in Bezug auf die Arbeitnehmer/innen und hinsichtlich benachteiligter Bevölkerungsgruppen finden. EZA ist ein Zentrum zur Förderung von Arbeitnehmern/innen und benachteiligter Bevölkerungsgruppen. Es arbeitet in diesem Rahmen zusammen mit entsprechenden Nichtregierungsorganisationen (NROs).

Um unsere satzungsgemäßen Aufgaben und Ziele zu erreichen, haben wir folgende Organe:

  • die Generalversammlung
  • den Verwaltungsrat
  • das Management Committee (MAC)

Die Generalversammlung besteht aus, Vollmitgliedern, assoziierten Mitgliedern, Beobachtern, Verwaltungsratsmitgliedern

Der Verwaltungsrat
Der Verwaltungsrat setzt sich aus Präsident, Co-Präsident, Generalsekretärin, Schatzmeister, Vize-Präsidenten, Ehrenpräsidenten und den Beisitzern sowie den Rechnungsprüfern zusammen. Aktuell sind im Verwaltungsrat 21 Mitgliedern aus 15 Ländern vertreten.

Das Management Committee von EZA:
Präsident: Luc Van den Brande, Belgien
Co-Präsident: Piergiorgio Sciacqua, Italien
Schatzmeister: Dr. Norbert Schnedl, Österreich
Generalsekretärin: Sigrid Schraml, Deutschland

Vize-Präsidenten: Bogdan Hossu, Rumänien; Maria Reina Martin, Portugal; Herbert Metzger, Deutschland; Veselin Mitov, Bulgarien; Józef Mozolewski, Polen; Janina Švedienė, Litauen; Joseph Thouvenel, Frankreich

Beisitzer: João Paulo Branco, Portugal; David Cervera Olivares, Spanien; Paolo Cesana, Italien, Panagiotis Gkolfis, Griechenland, Bjorn van Heusden, Niederlande; Fritz Neugebauer, Österreich; Carien Neven, Belgien; Prof. Dr. Franjo Topic, Kroatien, Aneta Szczykutowicz, Polen,

Rechnungsprüfer: Bert van Caelenberg, Belgien; Alfonso Luzzi, Italien; Heidi Rabensteiner, Italien