EZA MAGAZINE

Bildung und lebenslanges Lernen

Also das Lernen während des gesamten Lebens, um Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen zu anzupassen und weiterzuentwickeln. Dazu gehören eine Fortbildung, wenn man schon einen Arbeitsplatz hat, und eine Umschulung, wenn man sich für eine neue Tätigkeit qualifizieren möchte, genauso wie ein Ausbildungsplatz oder Praktika, um erste Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt zu sammeln. Welche Möglichkeiten es innerhalb der EU gibt, wie die Unterschiede in den einzelnen EU-Ländern sind, was gut und was weniger gut funktioniert und wie die Interessen der Arbeitnehmer auch in der Bildung wahrgenommen werden können– dies alles sind Thematiken unserer Bildungsarbeit.

Neue Gewerkschaftsmitglieder als Grundlage für die Entwicklung des sozialen Dialogs
Danzig / PL
Bessere Bildung und lebenslanges Lernen als Voraus - setzung für eine bessere Zukunft für junge Menschen
Zagreb / HR
Mehr als eine Realität: Jungsein auf dem Europäischen Arbeitsmarkt von heute!
Herzogenrath / DE
Inklusionsstrategien und innovative Methoden für das duale System
Milano / IT
Junge Führungskräfte
Paris / FR
Lebenslanges Lernen zahlt sich ein Leben lang aus
Vilnius / LT
Jugend und Mobilität: neue europäische Arbeitnehmer/ innen
Paris / FR
Ausbildung als fundamentaler Bestandteil einer aktiven Beschäftigungspolitik für alle Generationen. Einbeziehung junger Menschen in Arbeitnehmerorganisationen zur Verjüngung der Gewerkschaften
Madrid / ES

Publikationen

Effektive berufliche Bildung als wichtige Aufgabe für Arbeitnehmerorganisationen

Demographische Herausforderungen für Arbeitsmarkt, berufliche Bildung und soziale Sicherungssysteme in Europa