EZA MAGAZINE

Menschenwürdig statt prekär – wertvoll arbeiten in Europa

Vor dem Hintergrund der weiteren Zunahme prekärer Beschäftigung in Europa soll mit diesem Projekt untersucht werden, welche Strategien Arbeitnehmerorganisationen verfolgen können, um qualitativ gute und nachhaltige Beschäftigung zu erreichen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Pflegesektor gelegt, die seit vielen Jahren schlecht sind, nun aber durch die Coronavirus-Pandemie in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind.


KAB Deutschlands (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands e.V.)
Kontaktdaten:
KönzgenHaus
Christoph Holbein-Munske und Norbert Jansen
Tel.: +49 - 23 64 - 105 - 0
Fax: +49 - 23 64 - 105 - 100
E-Mail: holbein-munske(at)koenzgenhaus.de und jansen(at)koenzgenhaus.de


Sprachen: de, en

Projektnummer: 21-02-21-SE