EZA MAGAZINE

EU-OSHA Welttag für Sicherheit und Gesundheitsschutz

"Stop the pandemic: Safety and health at work can save lives" - unter diesem Motto fand der diesjährige Welttag der Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz statt. EZA ist seit 2016 offizieller Kampagnenpartner.

(Archivbild) Kampagne der EU-Osha 2019.

„Stop the pandemic: Safety and health at work can save lives” – mit dem Motto ihres diesjährigen Welttages für Sicherheit und Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz am 28. April möchte die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) in Genf für die Bedeutung sensibilisieren, die Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie, für die Prävention und Kontrolle des Infektionsrisikos und für die Möglichkeit einer Wiederaufnahme der Arbeit haben.

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) in Bilbao erstellt seit dem Beginn der Covid-19-Pandemie Publikationen zu diesem Thema. Die damit angesprochen Fragen reichen von Maßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckungsgefahr am Arbeitsplatz bis hin zu praktischen Tipps für die Telearbeit von zu Hause. Ein EU-Leitfaden zum Thema „Covid-19: Rückkehr an den Arbeitsplatz. Anpassung der Arbeitsplätze und Schutz der Arbeitnehmer“ ist am 24. April erschienen.

In ihren Empfehlungen zur Telearbeit von zu Hause legt die EU-OSHA einen Fokus auf die Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen – ein Thema, das schwerpunktmäßig auch mit ihrer nächsten Kampagne, die im Herbst 2020 starten soll, aufgegriffen wird.

EZA hat sich an den Kampagnen der EU-OSHA seit dem Jahr 2016 als offizieller Kampagnenpartner beteiligt und wird sein Engagement für das Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz auch im Hinblick auf die neue Kampagne fortführen.