Mission statement

Leitbild

EZA ist ein Netzwerk von 72 Arbeitnehmerorganisationen aus 28 europäischen Ländern, die sich auf christlich-soziale Werte berufen. Mitglieder von EZA sind Bildungseinrichtungen von Arbeitnehmerorganisation sowie Forschungseinrichtungen, die sich mit Arbeitnehmerangelegenheiten befassen.

Seit 1985 bietet EZA seinen Mitgliedern ein Bildungsprogramm mit Informationen und Beratung für den grenzüberschreitenden sozialen Dialog in Europa und für die Wertschöpfung daraus an. Ungefähr 70 Seminare werden jedes Jahr von EZA, gemeinsam mit seinen Mitgliedern, über wichtige und aktuelle Probleme auf diesem Gebiet organisiert. Bei EZA wird hier das Subsidiaritätsprinzip verwendet, um die Bedürfnisse und Anforderungen von Grund auf erfüllen zu können. Die Zielgruppe des Bildungsprogramms sind Multiplikatoren und Verantwortliche von Arbeitnehmerorganisationen. Ihnen sollen in die Zukunft weisende Lösungen aufgezeigt werden.

Das Hauptziel der Tätigkeit von EZA besteht darin, Arbeitnehmerorganisationen mit Informationen zu versorgen, um deren Fähigkeiten zu verbessern. EZA wird wertvolle und nachhaltige Beiträge für die Konstruktion und die Entwicklung des Europäischen Sozialmodells bieten. Auf diese Weise werden soziale Systeme ausgebaut, die Finanz-, Wirtschafts- und Beschäftigungskrisen besser bewältigt sowie die Änderung und Modernisierung des Arbeitsmarktes behandelt.

Für EZA bietet der soziale Dialog eine solide Grundlage für den Aufbau, den Erhalt und die Entwicklung unserer Demokratie in Europa. Durch die Bereitstellung eines Forums für den Austausch von Ansichten, Informationen, Erfahrungen und sozialen Traditionen entwickelt EZA Perspektiven, die sowohl für die europäischen Institutionen und Arbeitnehmerorganisationen nützlich sind als auch bei der Arbeit „von unten nach oben“ spürbar und nachhaltig umgesetzt werden können.

Das Bildungsprogramm von EZA bezieht sich auf die Inhalte der Europa 2020-Strategie und den Mitteilungen der Europäischen Kommission in Bezug auf die Beschäftigungsstrategien auf. Es dient durch „capacity building“ der Stärkung der Sozialpartnerschaft, ihre Mechanismen und ihres Managements.

Die Bildungsarbeit von EZA trägt zur Förderung des Europäischen Sozialen Dialogs bei, der eines der Ziele des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union, Art. 152-155, ist.

EZA vermittelt die Inhalte seines Bildungsprogramms in einem Dreischritt:

Sehen: Wir bitten Sprecher mit Hintergrundwissen in theoretischer Forschung und/oder praktischer Arbeit, diese Situation zu erläutern.

Urteilen gemäß den Werten der christlichen Soziallehre und Sozialethik. Diese Werte, die auf den Bedürfnissen der Menschheit und des Individuums beruhen, machen das Fundament eines sozialen Europas aus.

Handeln: Dieser Schritt ist entscheidend für die Effektivität der gesellschaftspolitischen Bildung von Arbeitnehmern, die in der Führung ihrer Organisationen aktiv sind. Gerade dort werden Visionen, Ziele und Strategien entwickelt.

 

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze: Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben“

EZA Internetführer 2018

EZA-Bildungsprogramm 2018