EZA MAGAZINE
EZA PODCAST

Mobilisierung und Teilhabe der Arbeitnehmer:innen bei der Förderung menschenwürdiger Arbeit

- Lissabon / PT

Während der Coronavirus-Pandemie war die gewerkschaftliche Arbeit besonderen Schwierigkeiten unterworfen. Verhandlungen im sozialen Dialog konnten oft nur digital durchgeführt werden ebenso wie der Kontakt zu bestehenden und die Gewinnung neuer Mitglieder. Im Seminar soll analysiert werden, wie in der Zeit nach der Coronavirus-Pandemie die Repräsentativität der Gewerkschaften und Betriebsräte:innen verbessert und die Stärkung und Ausweitung der Gültigkeit von Kollektivverträgen erreicht werden können. Des Weiteren sollen Empfehlungen für Gewerkschaften und andere Arbeitnehmerorganisationen erarbeitet werden, wie sie menschenwürdige Arbeit durch eine stärkere Mobilisierung und Teilhabe der Arbeitnehmer:innen erreichen können.


CFTL (Centro de Formação e Tempos Livres)
João Paulo Branco
Tel.: +351 - 21 - 812 07 20
E-Mail: paulo.branco(at)stellantis.com


Sprachen: de, es, pt und andere

Projektnummer: 11-02-23-SE