EZA MAGAZINE
EZA PODCAST

Der Grüne Deal und die Beschäftigung: Ein starker und gerechter Übergang durch einen verstärkten sozialen Dialog innerhalb der EU

Nach der Covid 19-Krise und während des Krieges in der Ukraine steht die Europäische Union vor den Herausforderungen einer noch nie dagewesenen Inflation, einer Explosion der Energiepreise, der Unterbrechung von Lieferketten und einem Fachkräftemangel. In dieser Situation ist ein Voranbringen des Europäischen Grünen Deals – insbesondere unter Einhaltung der Prinzipien der „just transition“ – eine wichtige, gleichwohl schwierige Aufgabe. Ziel des Projekts ist, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie durch eine stärkere Einbindung des sozialen Dialogs und der Gewerkschaften die Rechte von Arbeitnehmern:innen in diesem Prozess gewahrt bleiben und gewährleistet werden kann, dass aus dem notwendigen Übergang eine sozial gerechte Transition werden kann.


BIE Int. (Bouw-Industrie & Energie International)
Laetitia Baldan und Jan Franco
Tel.: +32 - 2 - 499 41 30 84 (Baldan)
Tel.: +32 - 2 - 285 02 59 (Franco)
E-Mail: laetitia.baldan(at)acv-csc.be  und  jan.franco(at)acv-csc.be


Sprachen: en, es, fr, it, nl, pl

Projektnummer: 08-01-23-SE