Aktuell

EZA-Statement zum Brexit

EZA bedauert, dass das Vereinigte Königreich nach 47 Jahren Mitgliedschaft aus der EU ausscheidet. Ein Stück Vielfalt in der Europäischen Union geht damit verloren.

Lesen Sie mehr

Seminare im Februar/März 2020

Sozialen Dialog stärken – Europäische Integration gestalten: Sonderprojekt für Arbeitnehmerorganisationen im westlichen Balkan

Die europäische Integration des Westbalkans: Die Rolle der Arbeitnehmerorganisationen bei der Förderung des sozialen Dialogs

04.02. – 06.02.2020, Bukarest / RO

MCL / EFAL (Movimento Cristiano Lavoratori / Ente Nazionale per la Formazione e l'Addestramento dei...

Lesen Sie mehr

EZA-Aktuell Nr. 4/2019

Themen: EZA-Startseminar Aachen: Sozialer und ökologischer Wandel für die Zukunft

Zu Besuch beim EPSC: Der in-house think tank für die Europäische Union

Werte in der Politik: Spaniens ehemaliger Innenminister Zoido im Interview

100 Jahre CFTC: Franzöisiche Gewerkschaft feiert Gründung

DE EN FR ES HR

Lesen Sie mehr

60 Jahre Koordination der Sozialen Sicherheit - Aus der Sicht des Arbeitnehmers

Seit sechs Jahrzehnten ist die Koordinierung der Sozialen Sicherheit Bestandteil der Politik der Europäischen Union. Garantiert werden soll damit, dass europäische Arbeitnehmer/innen ihre Absicherung nicht verlieren, wenn sie biespielsweise nicht in ihrem eigentlichen Heimatland arbeiten. Das "HIVA Research Institute for Work and Society" der KU Leuven hat dazu nun eine großangelegte Publikation...

Lesen Sie mehr

EZA-Startseminar 2019 in Aachen mit Impulsen für die Nachhaltigkeit

Es sind drastische Worte, die die Dimension des Problems zeigen: Auf einem toten Planeten kann es keine gute Arbeit geben. Damit erreicht der ökologische Wandel auch die Einflusssphären von Arbeitnehmerorganisationen. EZA hat sich bei seinem diesjährigen Startseminar gemeinsam mit dem Nell-Breuning-Haus (NBH) in Aachen vom 28. bis 29. November damit beschäftigt.

Lesen Sie mehr

EZA-Bildungsprogramm 2019

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze: Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben“