Logo EZA

Europäische Plattform für junge Arbeitnehmer (PYW)

 

Was sind die Ziele der Europäischen Plattform für junge Arbeitnehmer?

Die Opens external link in new windowEuropäische Plattform für junge Arbeitnehmer (PYW) wurde gegründet, um die Stimme junger Arbeitnehmer innerhalb des EZA-Netzwerkes zu stärken. „Together we can!“ lautet das Motto der Plattform. Zusammen sind wir stärker und können wir mehr erreichen. Die PYW setzt dieses Motto in die Praxis um, indem sie im EZA-Netzwerk auf zwei Arten stärker auf junge Arbeitnehmer aufmerksam macht:

  1. durch die Erhöhung der Zahl junger Teilnehmer und Referenten in EZA-Seminaren.
  2. während ihrer Sitzungen bietet die Plattform jungen Menschen Raum, sich über Ideen, bewährte Methoden, Wissen und Projektideen auszutauschen und Anregungen für ihr Berufsleben zu erhalten.

Wer macht bei der Europäischen Plattform für junge Arbeitnehmer mit?

Die Mitglieder der Plattform sind Vertreter der Mitgliedsorganisationen von EZA. Jede Organisation ist eingeladen, die Mitgliedschaft in der Europäischen Plattform für junge Arbeitnehmer zu beantragen und eine oder zwei Personen zu benennen, welche die Organisation vertreten. Die Plattform hat aktuell etwa 30 Mitglieder, was bedeutet, dass die Hälfte der Mitgliedsorganisationen von EZA bereits Mitglied der PYW ist. Die Plattform strebt jedoch eine noch höhere Beteiligung an. Die Mitgliedschaft bei der PYW könnte die EZA-Mitglieder dazu motivieren, sich stärker mit Jugendfragen zu beschäftigen.

Wer soll mit der Arbeit der Plattform erreicht werden?

Zunächst einmal möchte die Plattform junge Menschen ansprechen. Sie nehmen unter anderem aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung und ihres mangelnden beruflichen Netzwerkes eine besonders ungeschützte Stellung auf dem Arbeitsmarkt ein. Zweitens möchte sie alle EZA-Organisationen dazu inspirieren und sie dazu ermutigen, sich stärker auf junge Arbeitnehmer zu konzentrieren. Drittens möchte die PYW innerhalb ihrer Organisationen das Bewusstsein für die Probleme junger Arbeitnehmer stärken. Schließlich möchte die PYW auch politische Entscheidungsträger in Europa, die im Bereich der Jugendpolitik aktiv sind, solche, die Einfluss auf die Situation junger Menschen auf dem Arbeitsmarkt haben, sowie alle übrigen politischen Entscheidungsträger erreichen, um ihnen die Probleme junger Arbeitnehmer stärker ins Bewusstsein zu bringen.

Wer kann mitmachen und wie kann man mitmachen?

Eingeladen sind alle Mitgliedsorganisationen von EZA. Sie können einen oder zwei junge Menschen (bis 36 Jahre) benennen und einen Antrag an Opens window for sending emailEZA schicken. Mit dem Erhalt der Bestätigung wird die Organisation Mitglied.

 

 



Copyright EZA (www.eza.org)