Junge Menschen und der Arbeitsmarkt

Das Thema Jugendbeschäftigung in den breiteren Kontext von wirtschaftlicher Entwicklung, Ökologie, Nachhaltigkeit und sozialem Zusammenhalt zu stellen, war Ziel der EZA-Projektkoordinierung „Junge Menschen und der Arbeitsmarkt“. Ihre Ergebnisse werden nun in der vorliegenden Broschüre veröffentlicht. Eine wesentliche Erkenntnis der insgesamt neun Bildungsveranstaltungen war, dass die Jugendarbeitslosigkeit nur dann wirksam bekämpft werden kann, wenn dies mit nachhaltigen und ganzheitlichen Mitteln geschieht. Anders gesagt: Den jungen Menschen müssen dauerhaft und qualitativ bessere Chancen auf den europäischen Arbeitsmärkten eröffnet werden, Zukunfts- und Familienplanung muss möglich sein, der Zugang zu Weiterbildungsangeboten gewährleistet werden.

Die Broschüre ist auf Deutsch und Englisch erschienen. Autor ist Helmut F. Skala.

DE   EN

EZA-Bildungsprogramm 2019

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze: Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben“

EZA-Sonderprojekt für Arbeitnehmerorganisationen im westlichen Balkan