Chancengleichheit von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt

Dass Frauen wählen dürfen, erscheint uns heute selbstverständlich. Doch vor gut 100 Jahren war der Gedanke für viele noch sehr ungewöhnlich.

Zur Gleichstellung der Geschlechter wurde seitdem Vieles erreicht – zumindest ist das Wissen um die Nicht-Gleichstellung in der europäischen Bevölkerung in den letzten Jahren gewachsen. Nun gilt es, die vorhandenen Ungerechtigkeiten in allen Lebensbereichen zu beseitigen.

Mitglieder des Europäischen Zentrums für Arbeitnehmerfragen (EZA) haben 2008 interessante Bereiche aus der beruflichen Welt analysiert, bewertet und einen Maßnahmenkatalog erstellt. Insbesondere die Herausforderung der flexiblen Arbeitszeitgestaltung, die Situation der Einwanderinnen, die Anerkennung der Familienarbeit, eine gerechte Entlohnung und die Bedeutung von Ausbildung wurden unter die Lupe genommen und in einer Projektkoordinierung von fünf Veranstaltungen durchgeführt.

EZA möchte mit dieser Broschüre den besonderen Mehrwert durch die Themenvernetzung hervorheben, um das globale Ziel, die Verbesserung von Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie zu erreichen.

Die Broschüre ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Polnisch erhältlich und kann bei EZA angefordert werden.

EZA-Bildungsprogramm 2019

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze: Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben“

EZA-Sonderprojekt für Arbeitnehmerorganisationen im westlichen Balkan