EZA MAGAZINE

Seminarprogramm

Wir bieten als Bildungsträger über 70 Seminare pro Jahr zu den verschiedensten Themen rund um Arbeitnehmerfragen an – egal ob Arbeitsmobilität, Nachhaltigkeit oder demografischer Wandel. Dabei ist uns wichtig, dass der Fokus auf ganz Europa liegt. Unsere Bildungsaktivitäten finden daher in 30 verschiedenen Ländern statt. Die Übersicht:

Das soziale Europa nach COVID-19: Produktive Arbeit und die Beziehung zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen. Sicherheit und soziale Rechte
Málaga / ES
Die Gewerkschaften von heute und morgen! Entwicklung digitaler Fähigkeiten in Gewerkschaften nach der Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von COVID-19
Bukarest / RO
Die tatsächliche Umsetzung der Europäischen Säule sozialer Rechte: europäischer Mindestlohn und die Zukunft junger Menschen in einem sozialen und nachhaltigen Europa
Lissabon / PT
Die Pandemie als Herausforderung für den sozialen Dialog im Bildungswesen
PL
Bewältigung des demografischen Wandels – die Rolle der älteren Generation im Arbeitsmarkt
Vilnius / LT
Soziale Gerechtigkeit – Eckpfeiler des künftigen Europas
Portorož / SI
Wirtschaftswachstum und Werte: Sind sie wirklich vereinbar und wovon lassen wir uns heute wirklich leiten?
Wien / AT
Nach COVID-19: Die neuen Herausforderungen in der Arbeitswelt
Charleroi / BE
Wachstumsstrategie für Europa: der Europäische Grüne Deal. Sanierungswelle im Bausektor, unmöglich ohne sozialen Dialog und Beteiligung
Brüssel / BE
Wer, wenn nicht wir? – Junge Menschen als Experten/innen für die Zukunft: Stärkung junger Menschen für den europäischen Arbeitsmarkt nach der Pandemie
Herzogenrath / DE

EZA-Bildungsprogramm 2021

Hinweis: Augrund der aufgetretenen Corona-Krise ergeben sich zahlreiche Änderungen in unserem Bildungsprogramm 2021. Wir informieren Sie rechtzeitig über die Änderungen.

Weitere Themen sind „Integration von Migranten/innen und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt“, „Inklusive Arbeitsmärkte“, „Kapazitätsaufbau“, der „Beitrag von Arbeitnehmerorganisationen zu sozialer Gerechtigkeit in Europa“ sowie „Arbeiten und leben in einer digitalisierten Welt“.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Seminaren, den Ansprechpartnern und den Anmeldungsmodalitäten finden Sie im Programm.