EZA und MCL/EFAL unterstützen Gewerkschaftskollegen von VOST „VOLYA“ aus der Ukraine – Seminar über Sozialen Dialog und Arbeitsmigration in Lemberg

Durch Vermittlung des Europäischen Zentrums für Arbeitnehmerfragen (EZA) fand in Lemberg, Ukraine, ein Seminar zum Thema „Sozialer Dialog und Arbeitsmigration in der Europäischen Union und der Ukraine im Kontext der christlichen Sozialehre“ für Mitglieder des ukrainischen EZA-Beobachters VOST „VOLYA“ statt. Organisiert und durchgeführt wurde das Seminar durch das EZA-Mitglied MCL / EFAL (Movimento Cristiano Lavoratori / Ente Nazionale per la Formazione e l'Addestramento dei Lavoratori).

Der inhaltliche Input durch die Referate und die Diskussionen zu den Themenbereichen Europäische Union, Europäischer Sozialer Dialog, Arbeitsmigration von der Ukraine nach Italien, Unterstützungsprogramme von Arbeitnehmerorganisationen für Arbeitsmigranten sowie christliche Soziallehre bestärkte VOST „VOLYA“ darin, bei seinen Aktivitäten stärker junge Arbeitnehmer zu berücksichtigen.

Oleksandr Dzhulyk, Vorsitzender von VOST “VOLYA”, und Piergiorgio Sciacqua, Vize-Präsident von MCL/EFAL und Co-Präsident von EZA, unterstrichen die Bedeutung des Seminars für die tägliche Arbeit der ukrainischen Gewerkschafter. Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen VOST “VOLYA“ und Arbeitnehmerorganisationen aus dem EZA-Netzwerk soll fortgesetzt werden.

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“

EZA Beiträge zum Sozialen Dialog

EZA-Schwerpunkt "Junge Menschen und der Arbeitsmarkt"